Die Schlittschuhlaufende Kuh

Die Schlittschuhlaufende Kuh - DesignBlog
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 05.03.2019

Im Namen des Staates (GEZ)

Es ist nun schon ein paar Tage her, dass zum Bekanntenkreis eine Dame zählte, die aus den „neuen Bundesländern“ kommt. Sie erzählte das, was wir im Grunde alle wissen. Dass es in der DDR nur das Staatsfernsehen gab und sonst nichts. Dass es da schon welche gab, die auch das Westfernsehen schauen konnten, wusste ich. Hatte schließlich auch einen Teil der Familie dort wohnen.

Wir wir da so saßen, meinte ich dann, dass wir das bei uns auch haben, es nur anders genannt würde. Große Augen und fragendes Gesicht.

Ja nun, wie will man es denn bezeichnen, dass wir monatlich eine nicht gerade geringe Summe an den Staat zahlen, damit das Fernsehen funktioniert? Dass wir dafür sorgen, dass man uns bei weitem nicht die Wahrheit sendet und uns zu manipulieren versucht?

Wenn ich lese, was die Intendanten der Sender so verdienen, dann frag ich mich schon, wofür die das bekommen. Kontrolliert keiner und da von ganz oben angeordnet, haben wir das nicht zu hinterfragen. Mittlerweile tun das schon einige. Besonders die, die GEZ Gebühren zahlen müssen, obwohl sie keinen Fernseher, kein Radio, keinen Computer, kein Handy haben. Ja, solche Menschen soll es geben. Auch ich finde es übertrieben, dass man 17,50 Euro im Monat für etwas zahlen muss. Und wehe, es passiert nicht, dann kommen die Jäger der GEZ und treiben ein. Sie haben zwar kein Argument, aber leider das Recht auf ihrer Seite. Also dank dem Staat, der festgelegt hat, dass die Gebühren zu zahlen seien, denn sonst gäbe es keine ordentliche Information mehr für uns Deutsche.

Ach ja?

Seltsamerweise klappt es bei den privaten Sendern ganz gut. Das mit der Werbung stört heute kaum mehr jemanden. Frauen können aufs Klo, andere sich mal eben eine Rauchen gehen.

Schauen wir richtig, dann ist bei den öffentlich, rechtlichen ja auch Werbung dabei. Nett angemerkt „Produktplatzierung“ rechts oben im Bild. Die großen Autobauer- also jene, die den lieben Deutschen verarschen, rüsten für Filme aus.

Ich finde es nicht lustig, wenn mit meinem Beitrag eine Tour de Doping übertragen wird. Jedes Jahr, weil es ja immer so war. Welch Schande, dass RTL den Poker um die Übertragung der Spiele der Deutschen Elf gewonnen hat.

Was läuft denn heute noch?

Ach ja, jede Menge Quiz Sendungen. Frag doch mal die Maus oder der andere Kram. Das ZDF hat die große Show gestrichen und man sollte sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was ein Herr Gottschalk da an Gagen eingesteckt hat. Wahnsinn!

Als bestes Beispiel, wie man oder der Moderator „angestellt“ ist, zeigt immer wieder Herr Lanz. Ging der einem schon bei „Wetten dass“ so etwas von auf den Zeiger, ist der in seiner Show, die fast täglich läuft, als Marionette der öffentlich rechtlichen zu erkennen. Auch hier gilt nun einmal, „wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“.

Wirklich wichtige Infos bekommen wir doch nicht serviert. Es wird aussortiert und es ist nun einmal so, dass wir Anti-Russland erzogen werden sollen. Ist albern, aber im ehemaligen Staatsfernsehen der DDR war der Westen der Feind.

Wenn ein Markus Söder sich nun hinstellt und sagt, dass der „Rundfunkbeitrag“ erhöht werden müssen, weil 17,50 Euro nicht ausreichen und es der Inflation angepasst werden müsse, darf man lachen. In Sachen Harzt IV geht allen die Inflation am Arsch vorbei. Da muss nun ein Gericht entscheiden, wo Richter sitzen, die sicherlich nicht gegen den Staat entscheiden. Lächerlich das alles.

Für 17,50 Euro in der Sommerpause – seit wann muss es im TV eine Sommerpause geben?- kommen nur Wiederholungen. Auf ZDF Neo laufen zu 80% nur Wiederholungen. Nichts gegen Wilsberg, aber irgendwann ist der Drops gelutscht und man kann jede Szene selber spielen. Inspektor Barnaby dasselbe.

Im ZDF selber, da immer fröhlich Rosamunde Pilcher, der Bergdoktor und so Sendungen, wo ich immer sage, dass es sich um „Verblödungs-TV“ handelt. Werft mit Luftballons und die Menschen werden sich freuen. Klappt auch hier.

Früher, da gab es zur Weihnachtszeit mal Mehrteiler für die Kinder. Wer erinnert sich noch, dass es selbst in den großen Ferien immer extra Serien gab?

Und heute soll das alles nicht mehr klappen, weil das Geld nicht reicht?

Wenn ein Intendant 399.000 Euro verdient, dann ist das dreist, unverschämt. Dass Herr Buhrow davon redet, dass wir in Deutschland eine Neidkultur haben, dann frag ich mich, wie weit er schon abgehoben ist. Er wird von uns bezahlt, denen man zwangsweise das Geld aus der Tasche zieht.

Haben wir ein Staatsfernsehen? Ja, haben wir. Gerne zu beobachten, wenn irgendwo ein Krieg tobt oder einer vertuscht werden soll. Kein Aufschrei, wenn in den Nachrichten kommt „ .. haben die USA beschlossen ihre Soldaten aus Syrien abzuziehen!“

War mal mitgeteilt worden, dass da welche wären oder hatten ARD und ZDF nichts besseres mitzuteilen wie, dass nur der böse Russe da in Syrien wäre.

Kirchensteuer ist ja schon eine Sache, aber das mit der GEZ schlägt dem Fass den Boden aus. Selbstbedienung in Namen des Staates.

Josi 05.03.2019, 04.09| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Meinungsfreiheit!

2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Interne Seiten
    Linkliste
    Tag-Cloud
    1