Die Schlittschuhlaufende Kuh

Die Schlittschuhlaufende Kuh - DesignBlog

Gute Nacht Europa!

Die Geschichte um den Posten, den nun erstaunlicherweise eine Frau von der Leyen bekommen hat, begann eigentlich viel früher, nur hat es keiner gerafft.
Erinnert sich noch jemand an Martin Schulz von der SPD, der in Brüssel einen guten Stand hatte?
Der wurde ja "plötzlich" aus Brüssel nach hier gelockt, weil die SPD mit ihm eine Zukunft sah. Riesen Taram und am Ende, da war Martin dann komplett vom Fenster weg und mit ihm auch jemand, der dem Junker noch in die Suppe hätte spucken können.
Man erschießt heute nicht mehr, man entsorgt mit denen die, die man loswerden will, die sich gut bezahlen lassen.
Wieso man uns zur Europawahl gerufen hat? Naja, wir sollen der Illussion erliegen, dass wir was zu melden haben, dass man nach unseren Wünschen Politik macht.
Pustekuchen!
Und weil jetzt eine Partei gebraucht wird, die gerne mitreden will, hat man sich die Grünen ausgesucht, die nur zu gerne wieder mitmischen wollen. Als Öko-Partei und eben die Partei, die zu den Befürwortern von Hartz IV und der Riester (Verarsche) Rente gehören, kann man jetzt wieder so tun, als würde man Interesse haben, etwas zu verändern und bedient sich dann auch gerne an Statistiken, die statitisch gesehen voll für die Tonne sind.
Da wird ein Mädel in den Kampf geschickt und die Kids hier machen mit und keiner weiß, warum eigentlich. Besonders lustig, wenn man nach so einer Demo den Unrat rumfliegen sieht.
Heute ist es pupulär mit der Masse zu schwimmen und die Kinder werden ab Kindergarten gedrillt, dass alles was von Oben kommt, schon richtig sei und man dem zu folgen hat. Hatten wir alles in umgekehrter Weise schon einmal.
Warum eine Frau von der Leyen jetzt da im Sessel sitzt, wo sie nichts zu suchen hat?
Na, sie hat immer gut und gerne "JA" gesagt und sich nicht aufgelehnt.
EIne AKK jetzt als Verteidigungsministerin zu ernennen, wieder ein Schlag ins Gesicht derer, die ihr Leben aufs Spiel setzen müssen. Den MInistern und anderen Lobby-Gefolgsleuten, geht das knapp am Arsch vorbei.
Auch, dass wir nun "Klima Flüchtlinge " aufnehmen sollen, verstehe ich nicht so recht.
Ich finde es auch nicht lustig, wenn eine Dame als Kapiänin aktiv ist, wenn man weiß, sie holt aus dem Land die Leute nach Europa, wo Raketen getestet werden, die zufällig ... na wer weiß es? Eben!
Bock zum Gärtner machen, scheint jetzt der Weg zu sein, wie man uns noch mehr unter Kontrolle bringen will.
Flüchtlinge ja, aber bitte mal auch kontrollieren, wer sich mit der Not derer eine goldene Nase verdient. Und kein Land, muss sich von Deutschland vorführen lassen, nur damit wieder eine im Bundestag vertretende Person - die mal eine Band unter sich hatte, die gegen den Staat wetterte- ganz laut "alles Nazis, die sich äußern" brüllen kann.
Wir haben das Klima nicht gemacht. Und wenn auch viele was anderes behaupten, die Dinos sind keine Autos gefahren. Haben eventuell gepupst. Mehr nicht.
Wir haben als KInder auch Sommer erlebt, die nicht "normal" waren. Ebenso hatten wir aber auch Winter, wo man bei Minus 20 Grad am Bahnhof fror.
Immer schön mitlaufen, nicht den Kopf einschalten, das ist einfacher.
Was jetzt geschieht, ist nicht mehr normal!

Josi 16.07.2019, 23.37| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Da wird doch nicht wahr sein?

Bekloppte Welt!

Wenn die USA es wollen, dann sollen sie endlich den lang ersehnten Krieg gegen den Iran führen. Wie schon beim Irak, wird es Zeit damit das Land „befriedet“ wird und man das mit dem Öl geregelt bekommt. Man will es nicht mehr sehen und hören und natürlich wissen die USA direkt, dass die Angriffe auf Öltanker nur vom Iran kommen können. Ist wie damals, wo die USA zu hundert Prozent wussten, dass der Irak Giftgasanlagen hat.

Schade, wenn ein Land nur dadurch Berühmtheit erlangen kann und muss, in dem es ständig in Kriege verwickelt ist.

Und weil heute die Frachter angegriffen wurden, geht der Spritpreis auch mal direkt hoch. Das ist, damit wir dann auch brav den Hass auf die im Iran bekommen, denn das Auto ist das liebste Kind, welches benötigt wird.

Küken schreddern? Kein Problem, denn auch wenn über Tierschutz gesprochen wird, heißt das noch lange nicht, dass er auch praktiziert wird. Ferkel ohne Narkose kastrieren? Warum denn nicht? Dann grinst man als Ministerin mal freundlich in die Kamera und gut ist. Wie käuflich die Ministerin ist, hat man doch letzte Woche wieder erleben dürfen.

Sollte mittlerweile jeder wissen, dass weder Tierwohl noch wirklich Ökö gewollt sind, es einfach eine Methode ist, um Geld abzugreifen und dem Menschen was vorzugaukeln. Glaubt wirklich jemand, dass in den Massen Bio produziert werden kann?

Und wollen wir wetten, dass wenn die E-Autos auf dem Vormarsch sind, wir neue Atomkraftwerke bekommen, weil die ja umweltfreundlicher sind?

Das wird kommen, dann werden wieder Gutachten erstellt und der Dreck wird dann verschifft, weil es anders nicht möglich ist.

Länder werden zerstört. Eine Schande.

Aber, wer sind wir, dass wir uns aufregen sollten?

Eben!

Josi 13.06.2019, 22.13| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Meinungsfreiheit!

2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Interne Seiten
    Linkliste
    Tag-Cloud
    1